Was ist ein Sonnenhaus?

Bei einem Sonnenhaus wird der Wärmebedarf für Haus und Warmwasser durch passive und aktive Solarenergienutzung gewonnen.

Das Gebäude muss möglichst verschattungsfrei, konsequent nach Süden ausgerichtet und hervorragend gedämmt sein.

Die Speicherung der gewonnen Solarenergie erfolgt über sehr große Warmwasserspeicher, deren Wärme durch großflächige Solarthermieanlagen zu mindestens 50 % regenerativ erzeugt wird.

Wegen der großzügig nach Süden auszurichtenden Verglasungen ist eine gute Verschattung zur Erreichung des sommerlichen Wärmeschutzes unabdinglich.

Der geringe Strombedarf sollte über eine Solarstrom- (PV-) anlage erzeugt werden.

Quelle: Sonnenhausinstitut